• Home
  • Rechtliches
  • Allgemeine Geschäftsbedingung

Allgemeine Geschäftsbedingung


1 Bezahlung, Rechnung & Angebot


  • Mit diesem Vertrag & Garantie erhalten sie von uns eine Vorabrechnung in der die Summe vom Angebot in Rechnung gestellt wird.
  • Der 1. Teil der Vorabrechnung (50%) muss 1 Woche vor Veranstaltung bereits an uns überwiesen werden.
  • Die Summe die Vorab zu überweisen ist finden sie auf der Rechnung als „Anzahlung“
  • Der 2. Teil der Vorabrechnung (50%) wird bei Ende der Veranstaltung an uns Bar gezahlt.
  • Sollten weitere Kosten über die Vorabrechnung hinaus entstehen wie z.b Verlängerung oder ähnliches können diese Wahlweise Bar am Abend oder mittels Überweisung gezahlt werden.
  • Bitte beachten Sie dass Sie die Vorabrechnung rechtzeitig an uns überweisen, sollte spätestens am Vortag ihrer Veranstaltung noch immer keine Überweisung eingegangen sein wird der Termin von uns wegen Vertragsbruch storniert.
  • Allgemein gilt eine Überweisungsfrist von 5 Werktagen.
  • Nicht bezahlte Rechnungen werden abgemahnt.
  • Abmahnungen gibt es 3 Stufen mit Verwarnungskosten.
  • 1. Stufe – 35 € Aufschlag / 2. Stufe – 85€ Aufschlag / 3. Stufe Übergabe an Anwalt / Inkasso + 150€ Aufschlag.
  • Wir können leider keine Checks oder Gutschriften akzeptieren.
  • Mit dem Unterschreiben des Vertrages erklären Sie sich bereit, die in Rechnung gestellte Summe zu bezahlen.
  • Angebote werden nur für einen bestimmten Auftrittszeitraum erstellt, die Summe kann also bei kürzerer oder längerer Spielzeit variieren.
  • Unsere Angebote sind generell nur 2 Monate gültig, sollte es nach dieser Frist zu einer Preiserhöhung kommen, gelten die Preise auf Unserer Homepage.
  • Preise aus Angebotsaktionen sind immer zeitlich begrenzt.
  • Fehler in Rechnungen und Angeboten können nicht rechtlich angefochten werden.
  • Sie erhalten auch eine Quittung von uns nach Europäischer Norm.

2 Garantie und Ersatz


1. Sollten einer oder mehrere Musiker für Ihre Veranstaltungen ausfallen, bekommen Sie von uns die Garantie, dass wir diese ersetzen, wenn ein Eigenverschulden vorliegt. Ein Eigenverschulden liegt vor, wenn:

1.1. Der oder die Musiker in einen Autounfall verwickelt sind

1.2. – und hierbei Unfallverursacher sind.

1.3. Der oder die Musiker einen Unfall im privaten Umfeld hatten

1.4. - durch Eigenverschulden z. B. Sturz von Leiter Zuhause)

1.5. Ein Eigenverschulden der Musiker muss durch einen Gutachter bestätigt werden. In folgenden Fällen übernehmen wir keine Garantie für Ersatzmusiker:


1. (Fremdes Verschulden oder Höhere Gewalt)

1.1. Der oder die Musiker ist/sind in einen Unfall verwickelt

1.2. – in dem er/sie kein/e Unfallverursacher sind und die Unfallschuld bei einer anderen Person liegt; dies ist Höhere Gewalt und kann nicht von uns beeinflusst werden.

1.3. Bei dem oder den Musikern ist ein Todesfall in der Familie passiert.

1.4. – hierzu zählen nur die Eltern, Ehepartner und Kinder, keine weiter entfernten Verwandten oder Bekannten. Wir können nicht von einem Musiker verlangen, nach einem Todesfall der Eltern Musik zu machen; das ist Höhere Gewalt und nicht von uns beeinflussbar.

1.5. Wenn es durch Unwetter zu gefährlich ist für eine Anreise.

1.6. - alle Naturereignisse wie Orkane, Tornados, Schneestürme und Schnee, der den Verkehr zum Erliegen bringt – gefährliche Wetterumstände, die wir nicht beeinflussen können.

1.7. Der oder die Musiker, sind/ist erkrankt. (Dazu zählen alle Erkrankungen, die von einem Haus- oder Facharzt mit Attest oder Krankmeldung entschuldigt werden können.)


2. Auch beim Ausfall der Ton- (PA) Technik übernehmen wir Garantie auf Ersatz, falls ein Eigenverschulden vorliegt.

2.1. Generell können wir ausgefallene Tontechnik nur im Umkreis von 50 km um unseren Hauptsitz ersetzen.

2.2. Der oder die Musiker verschütten Getränke auf der Anlage, wodurch ein Ausfall entsteht.

2.3. Die Anlage hat durch unsachgemäße Lagerung oder Transport Schaden genommen.

2.4. Der oder die Musiker haben Anlage oder Instrumente beschädigt. (Stolpern, umwerfen oder Ähnliches)

2.5. Die Anlage wurde durch unsachgemäßes Handling beschädigt (Über-Pegel usw.)

2.6. Kleinere Schäden können wir generell immer vor Ort, schnell und unkompliziert reparieren, ohne großen Ausfall.

2.7. Natürlich müssen Sie die Ausfallzeit nicht bezahlen und erhalten dafür auch noch eine Entschädigung von uns.


3. In folgenden Fällen übernehmen wir keine Garantie für Ersatztechnik. (Fremdverschulden)

3.1. Generell können wir keine ausgefallene Technik im Umkreis von über 50 km ersetzen.

3.2. Generell übernehmen wir auch keine Garantie für Licht- & Effekttechnik; sollte hier etwas ausfallen (Glühmittel, Elektronik, Mechanik usw.), können wir zu 98 % Ausfälle vor Ort schnell und unkompliziert lösen, sodass so gut wie keine Ausfälle entstehen.

3.3. Wenn die Anlage Licht & Ton von Gästen beschädigt wird (Stolpern, Anrempeln, Getränke verschüttet usw.)

3.4. Sollten wir wichtige Technik (Tonanlage) nicht zum Laufen bringen, tritt 4.1 in Kraft. In diesem Falle berechnen wir Ihnen die Zeit bis zum Ausfall.


3 Stornierung des Auftrags


1. Eine Auftragsstornierung Ihrerseits ist natürlich möglich, dazu sind folgende Punkte zu beachten.

1.1. Sie können bis 4 Wochen vor Ihrer Veranstaltung den Auftrag ohne Angabe von Gründen stornieren, ohne dass Ihnen Kosten in Rechnung gestellt werden.

1.2. Stornieren sie den Auftrag unter der 4 Wochen Frist (Punkt 1.1), stellen wir Ihnen die gesamten kalkulierten Kosten vom Angebot in Rechnung.

1.3. Es liegt in unserer Kulanz, ob wir Ihnen teile des Betrages erlassen oder nur zum Teil anrechnen. (Je nach Begründung Ihrer Auftragsstornierung)

1.4. Eine Auftragsstornierung muss schriftliche per E-Mail oder Post erfolgen.


2. Eine Auftragsstornierung unsererseits ist natürlich auch möglich, dazu sind folgende Punkte zu beachten.

2.1. Wir können bis 4 Wochen vor Ihrer Veranstaltung den Auftrag ohne Angabe von Gründen stornieren, ohne dass ein Ersatzanspruch geltend gemacht werden kann.

2.2. Stornieren wir den Auftrag unter der 4 Wochen Frist (Punkt2.1), müssen wir dafür sorgen, dass Sie von einem Partnerunternehmen oder Musiker weiter betreut und versorgt werden, sodass Ihr Termin mit Musik stattfinden kann.

2.3. Eine Auftragsstornierung muss schriftlich per E-Mail oder Post erfolgen.

2.4. Eine Auftragsstornierung ist auch außerordentlich möglich, bei nicht einhalten unserer Vertragsbedingungen. In diesem Fall steht ihnen keine Ersatzleitungen zu. Zudem ist keine Kündigungsfrist unsererseits einzuhalten.


4 Nutzung von Medien / Hörproben vor Ort


1. Nutzung von Bildern, Videos und Audio-Mitschnitte von Ihrer Feier, dazu ist Folgendes zu beachten.

1.1. Wir dürfen generell Bilder und Videos von Ihrer Feier für unsere Homepage und Media-Galerie als „Hörproben und Vorschau“ für Kunden nutzen.

1.2. Bilder, Videos und Audio-Dateien stellen wir ihnen auf Wunsch auch gerne zur Verfügung.

1.3. Sollten sie mit dem Veröffentlichen der „Hörproben und Vorschauen“ nicht einverstanden sein, teilen Sie uns das bitte schriftlich in einer kurzen E-Mail mit.


2. Hörproben von Kunden vor Ort bei Ihrer Veranstaltung Ab und zu laden wir Kunden auf öffentliche und private Veranstaltungen ein, um sich kurz (5-10 Minuten) ein Bild von unseren Musikern zu machen.

2.1. Bevor wir allerdings einen Kunden (zum Schnuppern) auf Ihre Veranstaltung (privat) einladen, müssen wir Sie natürlich um Erlaubnis bitten.

2.2. Sollten sie generell damit nicht einverstanden sein, teilen Sie uns das in einer kurzen E-Mail mit.


5 Spielzeiten, Pausen, Unterkunft, Reise & Verpflegung


1. Die Spielzeiten werden vorab mit Ihnen besprochen.

1.1. Natürlich ist eine Verlängerung oder Verkürzung möglich.

1.2. Die besprochene Spielzeit beginnt mit dem 1. Lieder bzw. der Eröffnung.

1.3. Die Spielzeit läuft am Stück komplett durch.

1.4. Bitte bedenken sie das die Spielzeit auch während Vorträgen, Spielen und anderen vorhaben ihrer Gäste weiter läuft.

1.5. Auch bei Pausenzeiten läuft die Spielzeit weiter. (Siehe Punkt 2.)

1.6. Eine Ausnahme ist die Essenszeit ua. Abendessen, Mitternachts Snack oder Kaffee und Kuchen. Hier wird die Spielzeit gestoppt und läuft erst nach dem Essen weiter.


2. Die Pausen sind bei uns so festgelegt, dass die oder der Musiker nach etwa 45 Minuten eine 10-minütige Pause einlegen.

2.1. Pausenzeiten richten sich aber in erster Linie nach der Stimmung.

2.2. Deshalb sind die Pausenzeiten auch variabel ausgelegt.


3. Für eine Unterkunft (Hotel, Pension, Zimmer) sollte immer gesorgt sein, wenn …

3.1. Die Veranstaltung über 80 km bzw. 1 Stunden Fahrt von unserem Hauptsitz entfernt ist.

3.2. Die Suche nach einer Unterkunft übernehmen wir gerne auch selber, freuen uns aber über Hilfe da sie sich vor Ort meist besser auskennen.

3.3. Die Kosten für die Übernachtung werden Ihnen in Rechnung gestellt. (Sofern diese nicht im Angebot im Preis mit kalkuliert sind)


4. Die Fahrtstrecke berechnen wir mit 0,30€ pro KM

4.1 Es wird sowohl die Anfragt als auch Abfahrt berechnet.


5. Die Verpflegung (Essen, Trinken) übernimmt in der Regel der Gastgeber.

5.1. Sollten Sie dies nicht übernehmen, müssen Sie uns dies schriftlich mitteilen, z. B. in einer kurzen E-Mail.


6 Weisungsrecht & Notfälle


1. Unsere Mitarbeiter wurden extra für Notfälle (Erste Hilfe, Brand sowie elektrotechnische Unfälle) geschult und ausgebildet. Darum sind folgende Punkte zu beachten…

1.1. Bei einem Notfall/Unfall (Erste Hilfe, Brand sowie Elektronisch) ist den jeweiligen Mitarbeitern Folge zu leisten.

1.2. Den Mitarbeitern ist generell bei Anweisungen Folge zu leisten.

1.3. Unsere Mitarbeiter sind berechtigt, alle erforderlichen Maßnahmen durchzuführen, um technische oder menschliche Schäden zu verhindern. (z. B. Anlage bei Gewitter abschalten, bestimmte Bereiche für pyrotechnische Effekte abzusperren usw.)


7 Licht, Tontechnik & Diverser Verleih


1. Der Verleih von Tontechnik, Lichttechnik sowie Zubehör und Diverser Technik wird pro Verleihtag berechnet.

1.1. Für den Verleihtag werden nur Tage berücksichtigt an denen die Technik genutzt wird.

1.2. Die Tage an denen die Technik bei uns abgeholt wird oder zurück gebracht wird, sowie die Tage an denen die Technik angeliefert oder abtransportiert wird zählen nicht als Verleihtage.

1.3. Für das Liefern und Abtransportieren fallen weitere Kosten für diesen Service an.


2. Bezahlung von Licht, Ton & Diverser Technik.

2.1. Der Verleih kann wahlweise als Bar Zahlung oder Überweisung gezahlt werden. (Wir behalten allerdings vor auf eine Bar Zahlung zu bestehen)

2.2. Je nach Kunde, Verleihgröße und Veranstaltungsart kann es sein das die Zahlung einer Kaution fällig wird.

2.3. Die Kaution richtet sich nach der Menge der geliehenen Technik, es werden jeweils bis zu 50 % des Neupreises jedes Postens berechnet.


3. Rückgabe und Beschädigung.

3.1. Bei Beschädigung verliehener Technik oder Zubehör wird die Kaution einbehalten, und die Differenzsumme zum Kaufpreis (Neuzustand) in Rechnung gestellt.

3.2. Verliehene Technik & Zubehör ist in einem sauberen Zustand zurück zu geben. Sollten eventuell Kosten für Säuberung oder Instandsetzung entstehen werden ihnen diese in Rechnung gestellt.

3.3. Sämtliche Mängel oder Beschädigungen sind sofort zu Melden.


Unser Repertoire

  • Simple Item 5

  • Simple Item 4

  • Simple Item 3

  • Schlager, Oldies. Walzer

  • Volksmusik

  • 1
Maps-Generator.com

Kontakt zu Uns

Die Partyband Kahlgründer Krawallschachteln

Alleinunterhalter, DUO, TRIO, DJ, Karaoke

Licht & Tontechnik Verleih, Service

Auftritte im Inn sowie Ausland


Kahlgründer Krawallschachteln

Gartenstraße 6 - 63825 Westerngrund

TEL: 06024 / 3150

FAX: 06024 / 30 89 0 35

andre@krawallschachteln.com

Mo-So: 09.00 - 21.00 Uhr


Kontaktieren Sie uns einfach!